Gruppendynamik für Anfänger

Ich tendiere dazu, neue positive Eindrücke zu idealisieren.

So waren die positiven Erfahrungen der JHV2019 ein Anlass für mich, die Community von motovlog.de über den grünen Klee zu loben. Es gab ja auch viel Positives zu vermelden: Neue Freundschaften bahnten sich an, Gelegenheiten, sich die schönsten Aspekte von Regionen mit Hilfe von Ortskundigen zu erschließen und auch die JVH2020 war, selbst unter erschwerten Bedingungen, eine sehr gelungene Veranstaltung.

Die alltägliche Dynamik dieser Community spielt sich in deren Discord-Channel ab, in dem gelegentlich auch Themen abseits von Motorrad & Werkstatt angeschnitten werden, die mich interessieren. Zuletzt waren es Datenkraken und Alternativen, ein Thema, mit dem ich mich teilweise beruflich, teilweise unternehmerisch, teilweise privat schon geraume Zeit beschäftige und zu dem ich eine entsprechend klare Meinung habe, die nicht unbedingt dem Mainstream entspricht.

Groß war meine Überraschung, als ich daraufhin per PN einen Link zu einer von Nazi-Symbolik strotzender „Reichsbürger“-Website erhielt. Auf meine Antwort WTF, das ist nicht Dein Ernst, wurde ich von der Person in einer weiteren PN dazu aufgefordert, mich doch inhaltlich damit auseinanderzusetzen.

So weit, so schlecht.

Ich dachte bei mir, Scheiße, wir haben uns einen Nazi eingetreten und habe einen Screenshot dieser PNs in den öffentlichen Channel gepostet, damit die anderen gewarnt wären.

Auf die Reaktionen darauf war ich nicht gefasst, obgleich sie offenbar eine Lektion in Gruppendynamik für Anfänger sind:

Bitte Politik und politische Themen aus dem Chat rauslassen.

Kann man sich mal drauf einigen diesen scheiß polit-müll hier raus zu lassen.

Und mein absoluter Favorit:

Egal ob rechtes oder linkes Gedankengut, ich sehe hier keine Plattform für Politik.

Hufeisen, ehrlich jetzt?

Es gibt doch genug andere Themen hier zu besprechen – vertragt Euch wieder – Meinungsverschiedenheiten wird es immer geben.

Themenwechsel: Voll kalt draußen.

Da war ich so naiv zu glauben, die Reaktion auf meine Bloßstellung des Nazis würde „Nazis raus“, Kick und Ban sein. Statt dessen kam das.

Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, in Situationen, in denen ich emotional stark betroffen bin, erst mal mindestens eine Nacht drüber zu schlafen und den unmittelbaren Ärger verrauchen zu lassen, bevor ich mich weiter dazu äußere.

So habe ich das auch diesmal gemacht und nachdem das geschehen war, habe ich mich entschlossen, diese Community zu verlassen und meine Anmeldung zur JHV2021 zurückzuziehen.

Wenn eine Community des Versuchs einer Unterwanderung mit rechtsradikalem Gedankengut gewahr wird und sich dann nicht selbstverständlich und laut vernehmbar gegen Faschismus abgrenzt, sondern statt dessen mit politischen Themen von LINKS und rechts in Ruhe gelassen werden möchte, dann ist das keine Community, der ich mich zugehörig fühlen kann.

McLibboc Verfasst von:

Honda NC 750X (2016)

Ein Kommentar

  1. Avatar
    Michl alias Dozzer
    21. Januar 2021

    Ich verstehe die Reaktion darauf vollkommen. Schade das es nicht gewertschätzt worden ist auf so eine braune Pest hinzuweisen.
    Ich kann auch die Reaktion des Betreibers nicht verstehen. Anstatt das ganze zu unterstützen stillschweigend alles geschehen zu lassen finde ich auch keine feine Art.
    Schade ist, das Du, (Ihr?) nicht an der JHV teilnehmt denn da sind auch Menschen die Euch wertschätzen und sehr mögen.
    Aber egal wie Du Dich da entschieden hast ist es richtig. Es ist und bleibt Deine Entscheidung.
    Da ich ja Ehrenmitglied bin, komme ich ja immer in den Genuss von Euch.
    Wie schon geschrieben…. Traurig, ja, sehr traurig das es so gelaufen ist.
    Bleibt gesund, wir sehen, lesen und schreiben uns.
    Michl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.